Google überarbeitet AdWords

Das Design der aktuellen Version von Google Adwords ist inzwischen 15 Jahre alt. Höchste Zeit für ein Update, findet der Online-Riese und spendiert seinem Werbesystem in den kommenden Monaten ein komplett neues Design.

Das Design der aktuellen Version von Google Adwords ist inzwischen 15 Jahre alt. Höchste Zeit für ein Update, findet der Online-Riese und spendiert seinem Werbesystem in den kommenden Monaten ein komplett neues Design.

Native Bedienung und eine verbesserte Darstellung der Daten sollen den heutigen Ansprüchen der Nutzer gerecht werden. Der Mobile-Boom hat die Voraussetzungen verändert: Inzwischen werden mehr Google-Suchen auf Smartphones eingegeben als auf Computern. User erwarten von den Ads, dass sie hilfreich und relevant sind; sie suchen nach weiterführenden Informationen wie Produktdetails, dem Weg zur nächsten Filiale oder Kontaktdaten wie einer Telefonnummer.

Google konzentriert sich bei der Überarbeitung von AdWords hauptsächlich auf drei Aspekte.

  1. “AdWords should be more about your business and less about our product”

    Die Unternehmen, die AdWords nutzen, stehen im Vordergrund – Google will das Ausführen und Optimieren von Kampagnen so einfach wie möglich gestalten, um die Firmen beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen.

  2. “Data you care about at your fingertips”

    Die Daten werden besser visualisiert, damit man die für die Unternehmensziele relevantesten davon so schnell wie möglich sieht und Zeit zur Kampagnenoptimierung und zum Erkennen von neuen Möglichkeiten gewinnt.

  3. “Simple yet powerful tools”

    Eine intuitive und leichtere Bedienung wird unter anderem dadurch geschaffen, dass die wichtigsten Aufgaben alle am gleichen Ort erledigt werden können.

Bei der Überarbeitung kommt das schon aus anderen Google-Anwendungen bekannte Material Design zum Einsatz. Wenn es Funktionen gibt, die für die jeweilige Kampagne unnötig sind, werden diese ausgeblendet. Trotz der neuen Anordnung bleiben aber natürlich alle Funktionen erhalten.

Google kündigt an, dass die neue AdWords-Kampagne anders aussehen und sich anders anfühlen wird als zuvor, die Kampagnen aber – ohne Preiserhöhung – genau so funktionieren wie heute. Die vollständige Markteinführung ist bis Ende 2017 zu erwarten. Für vereinzelt ausgesuchte große und kleine Advertiser schaltet Google bis dahin immer mehr Aspekte frei und lässt sie das neue Design von Google Adwords testen.

[ssba]