3 Indikatoren, ob Ihre Firmen-Website funktioniert

Sie gehört heutzutage zur Grundausstattung jedes Unternehmens: Die Internetseite. Doch Vorsicht! Die Sache sollte sich für Sie nicht damit erledigt haben, Ihre Präsenz ins Internet zu stellen. Denn es lohnt sich, zu beobachten, ob und wie Ihre Firmen-Website funktioniert, um gegebenenfalls darauf reagieren zu können. Die einfachsten Indikatoren:

1. Zugriffszahlen

Steigen die Besucherzahlen an? Wie viele eindeutige Besucher hat Ihre Seite? Wenn Ihre Internetpräsenz von suchenden Nutzern gefunden wird, haben Sie schon viel richtig gemacht. Alles, worauf es ankommt, ist das aber noch nicht. Denn ein entscheidender Faktor ist auch, wie diese Nutzer sich auf Ihrer Website verhalten.

2. Nutzerverhalten

Ein Nutzer, der einen kurzen Blick auf die Startseite geworfen und die Website dann wieder geschlossen hat, ist kein gewonnener Kunde. Beobachten Sie, was die Nutzer auf Ihrer Seite machen. Je mehr Seiten und Unterseiten sie aufrufen und je länger sie auf der Seite verweilen, desto eher können Sie davon ausgehen, dass sie interessant gestaltet ist. Dass Ihre Strategie aufgegangen ist, wissen Sie dann, wenn die Nutzer sich nach einem Besuch auf Ihrer Website auch bei Ihnen melden.

3. Interessenten

Interessenten generieren – das ist das Ziel Ihrer Firmen-Website. Wenn es gelingt, haben Sie den eindeutigen Beleg dafür, dass Ihre Seite funktioniert.

Fazit

Die drei einfachsten Indikatoren dafür, ob Ihre Firmen-Website funktioniert, sind zum Ersten, wie viele Zugriffe Ihre Seite verzeichnet, zum Zweiten, wie die Nutzer sich dort verhalten und zum Dritten, wie viele Interessenten Sie über Ihre Firmen-Website gewinnen.

[ssba]