Wie Sie ganz einfach an Email-Adressen für Ihren Newsletter kommen

So lange Ihnen Email-Adressen von Menschen fehlen, die sich für Ihre Produkte und Dienstleistungen interessieren oder interessieren könnten, nützt Ihnen der beste Newsletter nichts, denn dann ist kein E-Mail-Marketing möglich. Dabei ist Email-Marketing ein mächtiges Instrument, um im Internet Interessenten und Kunden zu gewinnen.

In der Agentur kriegen wir immer wieder die Frage gestellt, wie man denn an Email-Adressen kommt, um einen Newsletter verschicken zu können. Unser einfaches, bewährtes System wird in diesem Video vorgestellt:

Die Vorgehensweise aus dem Video noch einmal zusammengefasst:

Lead-Magneten sind der Trick zum Sammeln von Email-Adressen. Dabei animieren wir den Kunden, im Tausch gegen ein Geschenk oder ein Angebot seine Email-Adresse zu hinterlassen. Bei dem Tauschangebot sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Der Kunde erhält zum Beispiel einen einmaligen Rabatt im Onlineshop oder auch einen Ratgeber als E-Book, wenn er uns seine Email-Adresse gibt.

Die Thematik Ihres Lead-Magneten spielt dabei eine entscheidende Rolle: Welche Themen interessieren Ihre Kunden am meisten? Und bei welchen Themen fällt es Ihnen leicht, einen Lead-Magneten zu erstellen? Greifen Sie dabei auf Recherche durch Umfragen und in den sozialen Medien zurück.

Bedenken Sie dabei: Der Lead-Magnet sollte dem Kunden auf der einen Seite so viel Mehrwert bieten, dass er spürt, dass er Expertenwissen vermittelt bekommt, auf der anderen Seite darf aber nicht alles verraten werden. Sie möchten ja auch noch etwas verkaufen. Das A und O ist hier: Die richtige Balance.

Unserer Erfahrung nach funktionieren solche Lead-Magneten wunderbar, um eine Datenbank mit Email-Adressen von Kunden und Interessenten anzulegen, denen Sie dann regelmäßig Ihren Newsletter zuschicken können. Sich etwas Cleveres einfallen zu lassen, das Sie Ihrem Kunden anbieten können, kostet ein bisschen Arbeit – aber im Ergebnis lohnt es sich.

[ssba]